Archiv der Kategorie: IT MEMO

Linux – Klarmobil USB XS Stick P14 von 4G Systems (Vodafone.de) mini howto

USB XS Stick P14 von 4G Systems
http://4g-systems.com/produkte/xsstick/xsstickrp14.html
Linux: Debian 6/7

Instalation usb-modeswitch und wvdial

überprüfung der USB Ports mit lsusb

der Stick ist in diesem Fall auf USB3.
/dev/ttyUSB3 (Bus 001 Device 003: ID 1c9e:9605 OMEGA TECHNOLOGY)
Damit der Stick richtig erkannt wird, empfehlt sich folgender Eintrag in der /etc/rc.local

Alternativ kann man auch den USB Treiber über  Module laden

PPP Eintrag zu den üblichen Netzwerkeinstellung in der /etc/network/interfaces

Installation von wvdial mit apt-get install wvdial die config von wvdial  /etc/wvdial.conf

Mein Router befindet sich in der nähe der Landesgrenze.
Um eventuelle Roaming Gebühren zu vermeiden lege ich den Netzbetreiber mit
Init4 = AT+COPS=1,0,“Vodafone.de“ fest.  Man kann auch mit AT+COPS? automatisch den Netzbetreiber auswählen. Die Karten-PIN habe ich vorher am Telefon entfernt,dies minimiert die Fehlerquote beim Skript.  Weitere Infos und  AT Befehle findet man in Google oder in den Links am ende vom Beitrag.

Fertig !

Anhang:
Da ich den Rechner als Router am laufen habe , habe ich entsprechende Filterregeln in /etc/iptables.sh

Weitere Infos zu Einrichtung eines DHCP u.s.w hier

Interessante Links zum Thema:
http://john.de-graaff.net/wiki/doku.php/links/umts_debian
http://www.surf-stick.net/apn-einstellungen.html
http://www.silef.de/2010/06/25/klarmobil-xssurfstick-w14-mit-ubuntu-10-04/
http://wiki.sakis3g.org/wiki/index.php?title=Sakis3G_configuration
http://john.de-graaff.net/wiki/doku.php/links/umts_debian
http://www.kammerath.net/linux-surfstick.html
https://wiki.archlinux.de/title/Surfstick_einrichten
http://www.activexperts.com/sms-component/at/etsi/
http://m2msupport.net/m2msupport/atcops-plmn-selection/
http://www.nobbi.com/atgsm.html
http://wiki.ubuntuusers.de/XS_Stick_W14

Fehler:
1.) „.. sb_modeswitch segfault at 0 ip ..“
Usb Stick wird nicht als Modem erkannt , wie oben lsusb und die Modem Module laden. z.B

2.) „Sending: ATDT*99***1#
–> Waiting for carrier.
ATDT*99***1#
ERROR
–> Invalid dial command.“

Manchmal häng sich das Modem auf, am besten einmal  die AT Befehle ins Leere laufen lassen in dem man nicht benutzen USB port (z.B. /dev/ttyUSB0) in der wvdial.conf angibt und in das Programm wvdial in der Konsole ausführt.

Nach einem Upgrade von Debian Wheezy , keine Netzwerkverbindung mehr

Nach einem Upgrade von Debian Wheezy , keine Netzwerkverbindung mehr vorhanden. Das Netzwerk Device existiert und es wird auch eine IP von DHCP Server zugeteilt.
Auch bei Einstellungen der iP in /etc/network/interfaces sowie der DNS Server,scheint alles richtig zu sein.
Doch die Verbindung nach außen will einfach nicht klappen. Schuld war in meinem Fall der Network-Manager.

Ich brauch ihn nicht, deswegen sofort „Weg“ mit dem.

Und schon geht alles wieder.

 

Linux debian et131x – Agere Systems ET-131x PCI-E Ethernet Controller – Module

Immer wieder Probleme mit dem Modul von der Netzwerkkarte. Aber hier eine Abhilfe ! Für ältere Kernels geht diese Methode hier , in Konsole jede Zeile eintippen.

Das interfaces file wie folgt editiren und eigne Netzwerk Parameter eintragen

ist nur ein Beispiel , ab Debian 5 sind die Module bereits als Paket erhältlich.

“module is from the staging directory, the quality is unknown, you have been warned. ” Wenn diese Meldung kommt , dann den oberen Weg nehmen und selbst Modul Kompilieren !!!!

einfach installieren und in der /etc/modules eintragen Nach der Installation sind solche Meldungen in dmesg zu sehen

Wenn folgende Meldung kommt, dann ist ein Problem mit IRQs, den oberen Weg folgen und selbst Modul kompilieren !!!!

KDM mit 75 dpi starten oder erzwingen (KDE 3.x)

Kleinere Punkte (DPI) sorgen oft für bessere Bilddarstellung bei kleinen Displays. in Konsole:

suchen (STRG+W in Nano Editor) nach ServerArgsLocal und an die Zeile dpi folgendes anhängen

Dan den dämin restarten

Man kann auch direkt in Kommandozeile direkt beim start DPI bei Xorg erzwingen (force)

Mit xdpyinfo im X Fenster kann man das Resultat ansehen.

Getestet bei KDE 4.X und 3,5x

Debian Squeeze amd64 Adobe Acroread und flashplugin-nonfree

Anleitung ist entstanden , bevor Adobe die 64bit Version von Flash und Reader raus gegeben hat.

Folgende Repositorys eintragen

Und dann jede Zeile einzeln in der shell ausführen.

Cryptsetup in neuer Version, nach update Festplatte mounten nicht Möglich – „mount: wrong fs type, bad option, bad superblock on“

z.B nach einem Debian Upgrade auf Squeeze wird die cryptsetup Version automatisch von 1.x auf 1.1 aktualisiert. Wenn man wie gewohnt die verschlüsselten Festplatten Mounten will bekommt man folgendes zu sehen.

die neue cryptsetup natürlich abwärts kompatibel und so lösen wir das Problem.

http://code.google.com/p/cryptsetup

 

Mysql Error Nr 1044-Access denied for user root@localhost to database ‘information_schema’ oder CHARACTER_SETS’ doesn’t exist ?

Probleme bei einspielen vom Backup?

oder

Das ist mir passiert als ich versucht habe ein Altes Backup auf eine Neue Version von MySql einzuspielen wollte. Liegt wohl daran dass man “information_schema” nicht Überschreiben sollte. So sollte es funktionieren, folgendes als ROOT in Konsole tippen.

Es kommen wahrscheinlich paar Fehler oder Meldungen über Duplikate, aber schlussendlich sollte alles drauf sein. Im meinem Fall musste ich noch die Passwörter für die DB User setzen. Hier noch ein Link zur MySQL Upgrade