Schlagwort-Archive: linux

Raspberry Pi , Synergy AutoStart

Synergy Client automatisch direkt nach Desktop start , starten 🙂

Am Ende der Datei folgendes einfügen

oder in

 

Da ich zum Linux Synergy Server 192.168.1.11 verbinde, nutze ich die IP 192.168.1.69 vom Raspberry als „name“,
Hostnamen sind jedoch auch möglich.

#raspberry #synergy #linux

Nach einem Upgrade von Debian Wheezy , keine Netzwerkverbindung mehr

Nach einem Upgrade von Debian Wheezy , keine Netzwerkverbindung mehr vorhanden. Das Netzwerk Device existiert und es wird auch eine IP von DHCP Server zugeteilt.
Auch bei Einstellungen der iP in /etc/network/interfaces sowie der DNS Server,scheint alles richtig zu sein.
Doch die Verbindung nach außen will einfach nicht klappen. Schuld war in meinem Fall der Network-Manager.

Ich brauch ihn nicht, deswegen sofort „Weg“ mit dem.

Und schon geht alles wieder.

 

Linux debian et131x – Agere Systems ET-131x PCI-E Ethernet Controller – Module

Immer wieder Probleme mit dem Modul von der Netzwerkkarte. Aber hier eine Abhilfe ! Für ältere Kernels geht diese Methode hier , in Konsole jede Zeile eintippen.

Das interfaces file wie folgt editiren und eigne Netzwerk Parameter eintragen

ist nur ein Beispiel , ab Debian 5 sind die Module bereits als Paket erhältlich.

“module is from the staging directory, the quality is unknown, you have been warned. ” Wenn diese Meldung kommt , dann den oberen Weg nehmen und selbst Modul Kompilieren !!!!

einfach installieren und in der /etc/modules eintragen Nach der Installation sind solche Meldungen in dmesg zu sehen

Wenn folgende Meldung kommt, dann ist ein Problem mit IRQs, den oberen Weg folgen und selbst Modul kompilieren !!!!

PDO SQLite Extensions oScommerce 3 unter Debian linux

alls bei Installation von Oscommerce 3 ein Fehler wegen PDO SQLite Extensions kommt,Einfach 2 Pakete reinstallieren.

OsCommerce 3 braucht php 5,3+ sonnst kommt folgender Fehler.

IPv6 addrconf: prefix with wrong length 56 – OVH Server

Irgendwann werde ich dazu Erklärung schreiben, aber im Moment schalte ich IPV6 einfach aus. Wie, sehe link. http://wiki.debianforum.de/IPv6Deaktivieren

Debian 6.0 Squeeze

In neueren Kernel Versionen (ab 2.6.30) gibt es eine andere Möglichkeit IPv6 zu deaktivieren (außerdem scheint die oben genannte nicht mehr zu funktionieren, siehe: Diskussion 113300).

Man legt eine neue Datei in /etc/sysctl.d/ an (z.B. disable-ipv6.conf). Diese muss folgenden Inhalt haben:

Beim nächsten booten wird IPv6 deaktiviert. Will man den Effekt sofort haben führt man folgendes Kommando aus:

Debian wheezy Sun java (oracle) 7 manual installation – jre plugin iceweasel

Die Anleitung unten ist etwas veraltet, man kann inzwischen über make-jpkg java installieren. https://wiki.debian.org/JavaPackage

Alternative Anleitung
Java Paket (Java SE 7u5) Herunterladen
http://www.oracle.com/technetwork/java/javase/downloads/

bei mir das Paket (jdk-7u5-linux-i586.tar.gz) z.B. ins /opt Verzeichnis verschieben und entpacken und wir folgt installieren. Für eine andere Version oder 64bit Architektur muss man eventuell die Pfade anpassen.

Mit java -version kann man dann die Version in Konsole anzeigen lassen, oder auch nach Neustart von Iceweasel mit about:plugis